Herbstzeit ist Schwammerlzeit!

Nur blöd, wenn die Pilze in der Wohnung wachsen und nicht im Wald!

Schimmelpilze kommen in unserer Welt immer und überall vor. In der Natur haben Bakterien und Schimmelpilze die Aufgabe totes organischen Material abzubauen, einfach gesagt, sie kompostieren diese Materialien.
Zum Wachsen benötigen Schimmelpilze eigentlich nur ausreichend Feuchtigkeit (es reicht eine hohe Luftfeuchte), Temperaturen über 5°C und Nahrung, wie z.B. Staubansammlungen. Die einzige Möglichkeit um einen Pilzbefall in Wohnräumen zu vermeiden ist daher, so wenig Feuchtigkeit wie möglich zu erzeugen.

Feuchtigkeit in Wohnungen wird, sofern kein Wasserschaden vorliegt, durch unser Nutzungsverhalten erzeugt. Wir bestehen selber aus beinahe 80% Wasser und geben Feuchtigkeit durch atmen und schwitzen an die Umgebung ab, wir waschen Wäsche, Kochen mit Wasser (Wasserdampf), betreiben Körperpflege (Spritzwasser verdampft, Wasserdampf durch das warme Wasser), putzen unsere Wohnung mi t Wasser und haben Pflanzen in den Wohnungen. All diese Faktoren sind Feuchtequellen, die die Luftfeuchtigkeit in Wohnungen steigen lassen und führen bei einer vieköpfigen Familie zu einer Feuchtigkeitsabgabe an die Wohnung von durchschnittlich 12Liter pro Tag. Und diese Feuchtigkeit kann nur durch einen ausreichenden Luftaustauch (LÜFTEN) aus dem Wohnraum entfernt werden.

Tips zur Vermeidung von Schimmel:

  • Als Faustregel gilt: Je kälter die Außentemperatur ist, umso kürzer muss gelüftet werden
  • Grundsätzlich sollte nur quergelüftet oder stoßgelüftet werden
  • Gekippte Fenster sollten grundsätzlich vermieden werden. Vor allem im Winter bringt kippen gar nichts, der Luftaustausch ist zu gering und die Energieverluste sind hoch. Außerdem ist die Bildung von Schimmelpilzen an den unterkühlten Fensterlaibungen möglich.
  • Eine hohe Luftfeuchte in Innenräumen, wie es z.B. durch Aufhängen von nasser Wäsche auftritt, sollte grundsätzlich vermieden werden. Wird Wäsche getrocknet, ist darauf zu achten, dass der Raum ausreichend beheizt und gelüftet wird.
  • Das Aufstellen eines Luftfeuchtigkeitsmessgerät (Hygrometer) hilft, die relative Luftfeuchte im Raum zu überwachen – erhältlich bei www.pesttech.at
  • Beim Kochen den Deckel auf Pfanne oder Topf geben. So entweicht weniger Wasserdampf und Sie sparen Energie
  • Filter in mechanischen Lüftern, wie dem Dunstabzug in der Küche oder den Lüfter im Badezimmer und WC müssen regelmäßig erneuert werden - verschmutzte Filter verringern die Absaugleistung!
  • Nach dem Duschen oder Baden sollten die Wandfliesen mit einer Gummilippe abgezogen werden. Dadurch wird Spritzwasser entfernt und verschimmelte Fliesenfugen werden weitesgehend verhindert.
  • Je weniger Staub in einer Wohnung liegt umso geringer ist die Möglichkeit eines Pilzbefalls. Die Sporen von Schimmelpilzen sind auch im Staub gebunden!
  • Heizkörper müssen gereinigt werden – verschmutzte Heizkörper verlieren an Leistung und führen zu einer ungleichmäßigen Erwärmung des Raumes und fressen Energie
  • Möbel sollten nicht unmittelbar vor Außenwänden positioniert werden, vor allem dann, wenn die Möbel auf einem Sockel stehen!
  • Nutzen Sie die Möglichkeit einer Schimmelvorsorge Beratung – wir beraten Sie gerne www.pesttech.at

Was tun, wenn es trotz allem zum Schimmelwachstum kommt?

Kleinere Schimmelflecken bis zu einer Fläche von ca. 0,2m² können mit einem Schimmelentferner auf Alkoholbasis (z.B. Pesttech Mould repair) durch einfaches abwischen oder bürsten entfernt werden. Bei den Arbeiten müssen unbedingt geeignete Handschuhe, Schutzbrillen und eine Staubmaske (Qualitätsklasse FFB3) getragen werden – erhältlich bei www.pesttech.at
Bei größeren befallenen Flächen ist eine URSACHENANALYSE durch eine FACHFIRMA dringend erforderlich! Neben den gesundheitlichen Risiken, die von großen Schimmelflächen ausgehen muss die Ursache für den Bewuchs gefunden werden um einen weiteren Befall zu vermeiden!! Es gibt immer Auslöser für den Bewuchs durch Schimmelpilze und diese müssen gefunden und saniert werden um eine NACHHALTIGE Problemlösung zu gewährleisten.

www.pesttech.at – WIR GEBEN SCHIMMELPILZE KEINE CHANCE